Suche
  • Verein für Medien und Bildung
  • Kontakt: info@youngimages.de
Suche Menü

Der “ausgefallene Filmworkshop”

Ein Filmworkshop – auch digital? Das kann auch funktionieren.

Kurz nach der Absage aller Präsenzworkshops in den Osterferien wegen der Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie, erarbeiteten Caroline Reucker und James Griffin ein Konzept für den “Ausgefallenen Filmworkshop”, gründeten eine WhatsApp-Gruppe mit teilnehmenden Kindern der abgesagten Workshops und verbreiteten dort ein Aufruf-Video für einen Online Workshop, um das Interesse auszuloten.

Schnell meldeten sich mehr als zehn Kinder und es ging dann auch schon innerhalb einer Woche los. Kinder und Trainer trafen sich zweimal wöchentlich über Zoom in einer Videokonferenz. Die teilnehmenden Kinder nahmen Selfie-Videos mit ihren Smartphones auf und luden sie auf einer Cloud/Platform hoch. Da die Kinder im Alter zwischen 8 und 18 Jahren zu Beginn des Workshops noch Schule – wenn auch nur Online – hatten, wurden den Kindern keine unlösbaren Aufgaben zugemutet.

Obwohl diese Zeit von den Teilnehmenden ‘Coronaferien’ genannt wurden, war es alles andere als das, da sie teilweise mit Schulaufgaben per E-Mail geradezu überschüttet wurden.Die Kinder reichten kleine Clips aus ihrem Alltag ein: Videotagebuch Videos, Interviews mit Eltern, Lehrern oder Bekannten, Impressionen, sogar Musik- und Tanzbeiträge und bekamen für alles Hilfestellung von der Kursleitung.

Speziell die Videokonferenzen und den gemeinsamen Austausch montags und freitags empfanden die Kinder als eine Bereicherung in ihrem eingeschränkten Corona-Alltag. Der Workshop lief über einen Zeitraum von vier Wochen. Aus den eingereichten Clips wurde unter anderem ein “Corona-Video-Tagebuch”. Veröffentlichung demnächst.

Organisationspartner bei diesem Projekt ist – wie in den vergangenen Jahren, die ‘Volkshochschule Teltow-Fläming’, Zielgruppenpartner ist die ‘Gemeinde Nuthe-Urstromtal’ und Bildungspartner ‘Young Images’. Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln aus ‘Kultur macht stark’. Wir bedanken uns für die schnelle und wohlwollende Umsetzung aller Partner.

Weitere Informationen zu den Filmprojekten und zu den Kooperationen im Rahmen von “Kultur macht stark” hier