Suche
  • Verein für Medien und Bildung
  • Kontakt: info@youngimages.de
Suche Menü

Youth.Art.History bei Instagram @appspirations1

Artland Kleinmachnow – Rund um das Landarbeiterhaus zur Kunstwoche posten die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe des Weinberg-Gymnasiums ihre Eindrücke von Kunstwerken und Künstler*innen auf instagram: “One week of art and being creative with the artist”.

Die Gruppe setzt kreative Apps ein wie GlitchCam, 360 -Grad -Kamera und 3D-Scan und interpretiert die Kunstwerke vor Ort neu.

https://www.instagram.com/appspirations1/

Weitere Infos zur Kunstwoche auf dem Instagram-Accounts unseres Kooperationspartners “Die Brücke Kunstverein Kleinmachnow e.V.”

https://www.instagram.com/bruecke_kleinmachnow/

Youth.Art.History wurde 2018 mit dem Förderpreis Medienkompetenz Brandenburg ausgezeichnet und wird von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg gefördert.

Mehr Informationen zum Projekt hier

Kriminalkömodie in Luckenwalde abgedreht – Kooperationsprojekt mit KlassMo

Eine Kriminalkomödie sollte es werden, da waren sich die elf Kinder und Jugendlichen im YI-Kooperationsprojekt zum Ferienende in Luckenwalde einig. In Kooperation mit dem Kulturverein KlassMo, der Gemeinde Nuthe-Urstromtal und der Volkshochschule Teltow-Fläming drehten die Jugendlichen nach ihrem eigenen Drehbuch. Der Enthusiasmus reichte sogar für einen zweiten Film ” Operation Smartie”. Beide Filme werden am 7. und 8. September beim Fahrrad-Filmfestival in Luckenwalde gezeigt.

Young Images bei “Fläminger Kreativsause”

In der Woche vom 2. bis 8. September findet die erste “Fläminger Kreativsause” rund um Bad Belzig statt. Veranstalter ist das Projektbüro bei CocoNat. Young Images bietet an: ein Theater MedienCamp, Videomapping und Augmented Reality mit Lastenfahrrad am Kunstwanderweg. “Mit Lastenfahrrädern und Publikum werden wir die Objekte des Kunstwanderwegs in neuem Licht erstrahlen lassen. Hierbei schmilzt die Innenwelt mit der Außenwelten zusammen. Wie? Der Inhalt einer VR Brille wird auf einen Projektor auf die Kunstwerke gespiegelt.”

Mehr zu unserem Angebot Medien und Kultur


www.kreativsause.de

Youth.Art.History – Dreharbeiten am Landarbeiterhaus

Die erste Runde der Projekttage zum Projekt “Youth.Art.History” noch kurz vor den Sommerferien: Schülerinnen und Schüler der Maxim-Gorki-Schule Kleinmachnow erforschten den Ort, recherchierten im Gemeindearchiv und interviewten frühere Bewohner und aktuelle Nutzer des Landarbeiterhauses in Kleinmachnow, eines der ältesten noch erhaltenen Gebäude im Ort. Nach den Ferien geht es weiter. Schülerinnen und Schüler des Weinberg-Gymnasiums dokumentieren die Kunstwoche. Am Ende präsentieren alle eine interaktive Führung durch die Ausstellung und das Haus.

Mehr zum Projekt Youth.Art.History und zu unserem Angebot Medien und Kultur

Filmemacher James Griffin von Young Images erläutert Kameraeinstellungen vor dem Interview.

Youth.Art.History wurde 2018 mit dem Förderpreis Medienkompetenz Brandenburg ausgezeichnet und wird von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg gefördert.

“Mit Medien leben” bei ‘Digitale Formate für Bibliotheken in ländlichen Räumen’

Wie digitale Formate sich auch mit unaufwendigen technischen Mitteln umsetzen lassen, das war Thema am 8. Mai 2019 in der Stadtbibliothek Luckenwalde. Wir haben unser Angebot “Mit Medien leben” für Familien vorgestellt. In der Diskussion ging es darum, wie sich die Formate zur digitalen Bildung auch in Bibliotheken in ländlichen Räumen übertragen lassen. Eingeladen hat das Regionalbüro Lübbenau der “Plattform Kulturelle Bildung”.

Mehr zu unserem Angebot ” Mit Medien leben” bei Familienbildung

Drehbuchworkshop in Hennickendorf: Filmszenen im Mittelalter

Ideen für den Film werden gesammelt, erste Probe für die Maske und Location-Scouting.

“Wie schminkt man eine Elfe?” Fragen wie diese beschäftigen die Hennickendorfer Kinder und Jugendlichen in den Osterferien, denn der dritte Teil von “Der Fluch von Hennickendorf” spielt auch im Mittelalter! Die jungen Filmemacher im Young-Images-Kooperationsprojekt “Von der Idee zum fertigen Film” mit der VHS Teltow-Fläming haben sich für eine Handlung entschieden, in der der Ursprung des “Fluches” eine Rolle spielt. Grundlage ist die Sage “Die weiße Frau von Hennickendorf “. Schauplatz ist die Region im Zeitalter der Kreuzzüge. Mönche, Elfen und andere mythische Wesen spielen diesmal mit. In einem Drehbuchworkshop in den Osterferien erarbeiten sie gemeinsam mit YI-Filmemacher James Griffin die Storyline, gehen auf Locationsuche im mittelalterlichen Jüterbog und recherchieren über mittelalterliche Mode. Viel Spaß gab es beim Schminken und Kostüme probieren. In den Sommerferien wird gedreht.

Hier geht es zum Making Of

Bericht in der Märkischen Allgemeinen Zeitung zum Projekt http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Nuthe-Urstromtal/Hennickendorf-Junge-Filmemacher-sorgen-fuer-Grusel-und-Gaensehaut

Der Workshop “Von der Idee zum fertigen Film” findet schon zum dritten Mal im Rahmen der Förderung von “Kultur macht stark” in Kooperation mit der Volkshochschule Teltow-Fläming und der Gemeinde Nuthe-Urstromtal statt.

https://youngimages.de/filmbildung/

Young Images jetzt Mitglied im lmb

Bei der Mitgliederversammlung des lmb – Landesfachverband Medienbildung Brandenburg wurde Young Images einstimmig als 41. Mitglied aufgenommen. Im lmb sind neben den Trägern der JIM – Jugend- Information- und Medienzentren – freie Medienpädagogen und viele andere Einrichtungen der Medienbildung in Brandenburg organisiert. Er bietet uns den fachlichen Austausch im Netzwerk, z.B. auf der Netzwerktagung im Herbst, oder im Rahmen der Netzwerkinitiative “Medienkompetenz stärkt Brandenburg”.

www.medienbildung-brandenburg.de

https://medienkompetenz-brandenburg.de

Unser Workshop ” Digital lokal” am 27.3. mit Henry Lohmar, Vizechefredakteur der Märkischen Allgemeinen

am 27. März bei “Medienkompetenz verbindet”:
Digital Lokal – Wie funktionieren lokale Nachrichten und wie können Jugendliche mit ihren Themen vor Ort gehört werden?

Henry Lohmar, stellvertretender Chefredakteur der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) berichtet über das Projekt  „Jugend in Brandenburg“ bei unserem Workshop auf der Tagung “Medienkompetenz verbindet” im LISUM Berlin-Brandenburg.

Zu einer lebendigen Demokratie gehören auch eine Freie Presse und freie Meinungsäußerung.  Die aktuelle JIM-Studie zeigt: Vertrauen genießen bei Jugendlichen vor allem traditionelle journalistische Medien weniger die Sozialen Netzwerke. Welche Kompetenzen brauchen Jugendliche, um Nachrichten richtig zu bewerten und wie vermittelt man diese? Wie funktioniert moderner Online-Journalismus und auf welchem Wege können Jugendliche ihre Themen etwa auf lokaler Ebene platzieren, um gehört zu werden und ihre Anliegen vorbringen? Lokale Kommunikation ist vielfältig und reicht mittlerweile weit über die traditionellen Medienhäuser hinaus. Im Workshop werden Methoden zur Vermittlung von Informationskompetenz und journalistische Arbeitsweisen vorgestellt.

Mit dabei sind Susanne Schmitt  und Kristin Ehlert von Young Images e.V.

Handout_Digital Lokal_JugendinBB

Digital Lokal – Materialien und Links

Wahr oder Falsch – Unser Angebot im Bereich Informationskompetenz

potzblitznews.youngimages.de

Genehmigt: Projekt Familienbildung startet im April

Unser Kooperationsprojekt “Mit Medien leben” mit dem Mehrgenerationenhaus (MGH) in Nuthetal kann im April an den Start gehen. Das Projekt ist jetzt vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) Brandenburg genehmigt worden.

Geplant sind vier 3-stündige Familienworkshops jeweils an einem  Samstag im MGH Nuthetal mit gemeinsamen aber auch nach Generationen getrennten Angeboten. Spielerische und kreative Angebote wechseln mit Beratungs- und Reflexionsgesprächen ab bzw. finden parallel statt.

 

Themen der Workshops

  1. Fernsehen – Guckst du noch oder streamst du schon?
  2. Digitales Spielen – Mein Avatar und ich / Abtauchen in fremde Welten
  3. Alle sind drauf! Die Familie im Bild (Fotoworkshop)
  4. Internet und Smartphone: Kann ich mein Leben mal kurz speichern?

Was wollen wir erreichen? Es macht allen Beteiligten Freude in einem vorurteilsfreien und anregungsreichen Setting voneinander zu lernen. Der Einsatz spielerischer Methoden ermöglicht in den Workshops eine Annäherung an den familiären Alltag. Wesentlich ist sowohl inhaltlich als auch methodisch ein altersübergreifendes Angebot zu gestalten mit dem Ziel alle Familienmitglieder anzusprechen. Die unterschiedlichen Zielgruppen erhalten je nach Kenntnisstand und Bedürfnissen entsprechende Angebote. Eltern erfahren sich und ihre Kinder in einer neuen entspannten Situation, erhalten Rückmeldung über die Mediennutzung und die Medienerlebnisse ihrer Kinder und erleben deren Kompetenzen. Die Veranstaltung soll entlastend sein, Medienvorlieben werden nicht als Problem sondern als Potenzial zur gemeinsamen Nutzung und Gestaltung des Familienlebens gesehen.

Unser Angebot Familienbildung