Suche
  • Verein für Medien und Bildung
  • Kontakt: info@youngimages.de
Suche Menü

“Der Fluch von Hennickendorf” Teil 2 – Filmprojekt wird fortgesetzt

Der zweite Filmworkshop – „Von der Idee zum fertigen Film“ – des Jugendbüros der Gemeinde Nuthe-Urstromtal im Juli stand erneut unter der Leitung von Young Images Filmemacher James Griffin. Das Jugendbüro, langjähriger Partner des Lokalen Aktionsplans Teltow-Fläming, bot die einwöchige Aktion gemeinsam mit der Volkshochschule Luckenwalde und Young Images an.

Für die Mädchen und Jungen waren die Drehtage in Hennickendorf nicht nur eine Einübung in kooperatives Handeln, die gemeinsame Arbeit an einem Filmstoff verlangte zudem auch, zuweilen von eigenen Vorschlägen Abstand zu nehmen und andere Ideen zu respektieren.  Am letzten Tag der Woche war Premiere im Dorfgemeinschaftshaus, wozu die Teilnehmer eigens Plakate gemalt hatten, die Familie, Freunde und Förderer zu der Veranstaltung einluden. Es gab einen Vorgeschmack auf den fertigen Film, indem James Griffin ein paar Fragmente aus der Arbeit der zurückliegenden Tage präsentiert. Der fertige Film wurde außerdem bei “Klassmo” – dem Fahrradfilmfestival in Luckenwalde im September präsentiert.

Die Kooperation soll auch 2019 weitergeführt werden. Der dritte Teil zum “Fluch von Hennickendorf” wird also kommen!

YI bei “Medienkompetenz verbindet” und “Kultür e.V.”

Mit regelmäßig über 100 Teilnehmenden ein wichtiger Treffpunkt für Akteure der Medienbildung in Berlin und Brandenburg: Am 17. April 2018 fand im Jagdschloss Glienicke die mittlerweile 5. Fachtagung “Medienkompetenz verbindet” statt. In Vorträgen und Workshops wird diskutiert, es werdenneue Ideen ausprobiert und sich intensiv miteinander ausgetauscht. Young Images stellte auf dem Ideen-Markt seine aktuellen Projekte Kooperationsmöglichkeiten vor.

Außerdem unterstützen wir am 15. 4. mit einem Angebot die Initiative “Kultür e.V.” in Potsdam, die sich dafür einsetzt, günstige Tickets für Kulturveranstaltungen an Familien und Personen mit geringem Einkommen zu verteilen.

Bilder: sfbb/YI

Medienkompetenztage beim “Safer Internet Day”

“Ich im Netz”, “Was tun gegen Cybermobbing” und “Kreativ im Netz” – lauten die Titel der Medienkompetenztage die an vier Schulen in Brandenburg, in Potsdam, Nauen, Oderberg und Britz vom 12. bis 26. Januar stattfinden. Kinder der 5. bis 7. Klassen identifizieren und diskutieren die Vorteile und Risiken der Mediennutzung und lernen selbst kreative Medienarbeit kennen. Sie arbeiten mit Apps und in Internet und stellen selbst Medienprodukte her.

Die Medienkompetenztage sind Teil der EU-weiten Initiative “Safer Internet Day”. Seit dem Schuljahr 2016/2017 haben wir über 40 Projekttage in Brandenburg durchgeführt.

“Wahr oder Falsch” – Workshop auf der Netzwerktagung 2017

Unser Konzept “potzblitznews.de – Wahr oder Falsch?” zum Entlarven von unseriösen Nachrichten war Teil des Angebots auf der Netzwerktagung “Medienkompetenz stärkt Brandenburg” am 18. Oktober 2017. Kristin Ehlert und Susanne Schmitt stellten das einfach umzusetzende Workshop- und Fortbildungsangebot vor. Um zu erkennen, wie Fake News funktionieren, geht es zunächst darum zu erfahren, was die klassischen Eigenschaften einer Nachricht sind. Die Teilnehmenden hatten dann Gelegenheit selbst für das – für die Tagung freigeschaltete” Portal “Potzblitznews – Alles frei erfunden!!” eigene “Fake News” herzustellen und konnten erkennen, wie schnell es geht, ein Gerücht in die Welt zu setzen.  Es hat großen Spaß gemacht! Vielen Dank an alle.

(c) Bild: Anna Stein

Dritte Runde für Medienkompetenztage

Unser Projekt “Medienkompetenztage in Brandenburg” geht in die dritte Runde. Mit Förderung durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) in Brandenburg können wir bis Ende Januar 2018 noch einmal 15 Projekttage an Brandenburger Schulen durchführen. Das Projekt wird seit 2016 von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg gefördert. Insgesamt werden dann 45 geförderte Projekttage in Brandenburg stattfinden.

Mehr Informationen zum Angebot hier

“Der Fluch von Hennickendorf” abgedreht

In einer Woche intensiver Arbeit  und bei jedem Wetter ist im Juli der Film ” Der Fluch von Hennickendorf” – mit 12 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren die “bloß nichts mit Romantik” wollten. Und das eigentlich beschauliche Hennickendorf hatte alles zu bieten, was zu einem Gruselfilm gehört. In der abschließenden Filmpremiere mit  Eltern, Großeltern, Dorfbewohnern und Bürgermeisterin  gab es viel Beifall und einen Filmpreis. Zur Entstehung des Films hier ein Einblick ins Making of vom 1.Teil.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der Volkshochschule Teltow- Fläming und der Gemeinde Nuthe-Urstromtal. Mehr Informationen zum Projekt und den kompletten Film sehen Sie hier

Förderung bewilligt – Medienkompetenztage werden fortgesetzt

Nachdem die mabb (Medienanstalt Berlin-Brandenburg) die Förderung unseres Projekts “Medienkompetenztage in Brandenburg” bereits bewilligt hat, ist nun auch die Kofinanzierung durch die “Flickstiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz” in Brandenburg gesichert. Schwerpunkt der weiteren Förderung sind Projekttage zur Prävention von Cybermobbing. Schulen in Brandenburg können die Projekttage zur Medienkompetenz jetzt anfragen. Bis Ende September  2017 können weitere 20 Projekttage durchgeführt werden. Mehr Informationen hier

“Medien-Sprache-Integration” erfolgreich abgeschlossen

Das Projekt “Medien-Sprache-Integration“ (MeSprInt – Sprache lernen mit digiatlen  Medien) wurde im Dezember 2016 erfolgreich abegschlossen. In Kooperation mit Integrationsconcept e.V. begeleiteten wir einen Sprachkurs für jugen Geflüchtete, um medial Lernentwicklung zu unterstützen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus sechs verschiedenen Ländern erstellten zudem Comics und Filme und ein Blog. Das Pilotprojekt wurde 2016 von der Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb) im Rahmen des Förderwettbewerbs „Welcome“  unterstützt. Seit Mai 2016 sind wir ein Lernzentrum von Asylplus e.V..

Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt wurden in einem Projekt im Rahmen der Förderung durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Brandenburg eingebracht. Von  Oktober bis November 2016 wurden die Kursteilnehmerinnen individuell beim Erlernen der Sprache unterstützt.

Wir sind dabei – mabb fördert “Medien-Sprache-Integration”

Unser Projekt ” Medien-Sprache-Integration” ist eines von zehn Projekten, dass die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) im Rahmen ihres Förderwettbewerbs “Welcome”  für Medienprojekte von und mit Geflüchteten unterstützte. Gefördert wurden Projekten wie Workshops, mediale Kampagnen, Initiativen sowie andere pädagogische Medienkompetenzveranstaltungen die einen Beitrag zur Willkommenskultur leisten. Unser Projekt erprobt Konzepte zur digitalen Unterstützung beim Spracherwerb. Mehr Informationen hier